DORN/Breuß - Heilpraktikerin Christine Herrmann im Allgäu

Christine Herrmann - Naturheilpraxis

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

DORN/Breuß

Massagen

Der zur Tätigkeit geborene Mensch
übernimmt sich im Planen und
überladet sich mit Arbeit.
Dies gelingt ihm denn auch ganz gut,
bis irgendein physisches oder
moralisches Hinderniss dazutritt,
um das Unverhältnismäßige der Kräfte
zu dem Unternehmen
ins Klare zu bringen.
(Johann W.v. Goethe)




Breuss-Massage: Korrektur und Entspannung für Ihren Rücken
Bei der Breuß-Massage massiere ich Ihren (verspannten) Rücken mit warmem Johanniskrautöl.  So können sich auf
sanfte und angenehme Weise auch hartnäckige muskuläre Verspannungen im Nacken-, Rücken- und Lendenwirbel-Bereich auflösen. Verschobene Wirbel finden in ihre natürliche Position zurück, wenn die Muskulatur gelockert ist.
Körperliche und seelische Verspannungen und Verhärtungen, die vielleicht schon lange in Ihnen geschlummert
haben, lösen sich auf und Sie fühlen sich nach der Breuß-Massage entspannt und wohl.

Bedeutung der Breuss-Massage für die Bandscheiben und inneren Organe

Die Bandscheiben (Zwischenwirbelscheiben) werden durch das Johanniskrautöl ebenfalls ernährt und quellen zu ihrer
ursprünglichen Form auf. Dies hilft Bandscheibenvorfällen vorzubeugen bzw. die Elastizität der Wirbelsäule und des ganzen Rückens zu erhalten.
Da parallel der Wirbelsäule der Blasenmeridian verläuft, der Verbindung zu allen Organen des Körpers hat, erreiche ich auf
diese Weise ebenfalls eine Harmonisierung des ganzen Organsystems und eine Auflösung von körperlichen Beschwerden, wie zum Beispiel Verdauungsstörungen, Herz-Rhythmusstörungen, schneller Puls, Bluthochdruck, Atembeschwerden, Blasen- und Darmstörungen, Allergien, Kopfschmerz, Migräne, Dauerschnupfen, Ohrgeräusche, Schwindel, Sehstörungen und vieles mehr.
Eine Kombination der Dorn/Breuß-Behandlung mit der klassischen Akupunktur, mit Moxibustion und der Schröpfmassage hat
sich in meiner Praxis bestens bewährt.

DORN-Methode: alle Wirbel an ihrem Platz

Manchmal nur durch eine ungünstige Bewegung, oder aber durch immer wiederkehrende Fehlhaltung der Wirbelsäule,
z.B. bei einer Beinlängendifferenz und daraus resultierendem Beckenschiefstand, geraten Wirbel aus ihrer natürlichen Position. Sie drücken auf Muskeln und Sehnen und manchmal auch auf die Nerven, die darunter liegen. Dies führt zu Verspannung, Bewegungseinschränkung und Schmerz.
Mit Hilfe der DORN-Methode korrigiere ich diese Wirbelfehlstellungen rasch und (meist) schmerzlos. Ebenfalls korrigiere ich nach der DORN-Methode unterschiedliche Beinlängen. So kann sich die Wirbelsäule wieder in ihre gerade, natürliche
Position aufrichten und die Muskulatur kann sich anpassen.

Tipps für Zuhause

Die DORN-Methode beinhaltet Übungen, die ich meinen Patienten nach der Behandlung empfehle, damit der
Behandlungserfolg von Dauer ist und einseitigen und falschen Bewegungen vorgebeugt wird.

15. Juli 2019
Tiefenberg 59 | 87527 Ofterschwang * 08321-4072918 * Mobil 01577-1189587
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü