Regena-Komplex-Homöopathie - Heilpraktikerin Christine Herrmann im Allgäu

Christine Herrmann - Naturheilpraxis

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Regena-Komplex-Homöopathie

Beratung

Ähnliches soll
durch Ähnliches
geheilt werden

(Samuel Hahnemann)




Über die Regena-Komplex-Homöopathie
Die Homöopathie ist eine alternativmedizinische, mittlerweile weit verbreitete Behandlungsmethode, die auf den Vorstellungen
und Forschungen des deutschen Arztes Samuel Hahnemann (1755-1843) beruht. Seine bedeutendste Erkenntnis war: "Gleiches wird durch Gleiches geheilt. - Similia similibis curantur". Das heißt, eine Erkrankung, die z.B. mit hohem Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen etc. einhergeht, wird mit dem entsprechenden homöopathischen Mittel, das beim gesunden Menschen zu diesen Symptomen führen würde, behandelt und ausgeheilt.
Die Quintessenz der Hahnemannschen Homöopathie lautet also: "um sanft, schnell, gewiß und dauerhaft zu heilen,
wähle eine Arznei, die ein ähnliches Leiden erregen kann wie sie heilen soll" (Zitat von Hahnemann).

Über die Regenaplexe und ihre Wirkungsweise

Die Regena-Therapie macht sich zwar die sanfte Heilweise der Homöopathie zu eigen, verfolgt aber in ihrem ganzheitlichen
Therapiekonzept einen anderen Behandlungsweg: nach dem Begründer der Regena-Therapie, Herrn Günter Stahlkopf, ist die Ursache einer Erkrankung meist in einem gestörten Stoffwechsel des Körpers begründet. Die mangelnde Ausscheidung und Entgiftung (über Leber, Niere, Darm, Blut-und Lymphe) führt zu einer inneren Ansammlung von Zellgiften, sowohl in den Organen als auch in jeder Zelle, an den Gefäßwänden, in den Nebenhöhlen, in der Muskulatur, den Gelenken, der Haut etc.
Ziel der Regena-Therapie ist es also, die Funktion der Ausscheidungsorgane zu verbessern, die Ausscheidung zu forcieren
und so zu einer tiefgründigen Reinigung und Ausheilung eines Leidens zu kommen.
Es werden bei der Regena-Therapie deshalb mehrere Mittel verordnet:  Mittel zur Linderung der Symptome sowie Ausleitungsmittel.

Einsatzgebiete der Regena-Therapie

Besonders gerne setze ich die Regena-Homöopathie zur Unterstützung bei folgenden Symptomen und Erkrankungen ein:

  •    Blutdruck (zu hoch, zu niedrig, Schwankungen)

  •    hohe Pulsfrequenz

  •    vegetative Dystonie/nervöse Störungen

  •    alle Hautleiden (Urticaria, Psoriasis, Akne, Furunkel etc.)

  •    Allergien (Heuschnupfen, Urticaria, Asthma)

  •    Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn (begleitend zur Akupunktur)

  •    chronischer Schnupfen, Stirnhöhlenentzündung

  •    chronische Mandelentzündung, Angina, Mittelohrentzündung


Akupunktur als Ergänzung zur Regena-Therapie
Die oben genannten Symptome und Erkrankungen unterstütze und behandle ich selbstverständlich begleitend mit der Akupunktur nach TCM

Nähere Informationen

gebe ich Ihnen gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch.

15. Juli 2019
Tiefenberg 59 | 87527 Ofterschwang * 08321-4072918 * Mobil 01577-1189587
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü